Wenn Deine Facebook Fanseite noch neu ist und noch wenig Fans hat, kennst Du sicher das Problem: Du postest was und wunderst Dich, wieso die Posts eine geringe Reichweite haben. Es kann Dir auch bei einer Vielzahl von Follower passieren, dass die Reichweite Deiner Beiträge gering ist.

Die Zahl der Facebook Nutzer steigt stetig an und lässt sich mit Hilfe des Facebook Newsfeed Algorithmus bestimmen. Eine größerer Anzahl von Seiten, Profilen und Gruppen stehen dabei immer stärker in Konkurrenz um die Sichtbarkeit im Newsfeed. Zusätzlich gibt es noch Anzeigen zu Apps und Werbeanzeigen, weshalb der Platz im Newsfeed jedes Nutzers immer umkämpfter ist.

Um ein möglichst perfektes Ergebnis darzustellen, wird der Newsfeed Algorithmus regelmäßig verbessert. Updates von Freunden und Familien eines Nutzers werden zur Zeit besonders in den Fokus gerückt. Es werden verstärkt Beiträge aus Gruppen im Newsfeed angezeigt. Ist Dir das vielleicht auch schon selbst aufgefallen?

Jeder Nutzer hat einen kleinen Einfluss auf den eigenen Newsfeed. Du kannst einstellen, welche Art von Informationen in Deinem Newsfeed angezeigt werden soll.

Facebook Seiten und Gruppen geraten dabei derzeit ein wenig in den Hintergrund, sind dabei aber nicht weniger wichtig. Facebook Seiten und Gruppen erfüllen einfach unterschiedliche Zwecke. Die jeweiligen Seiten sind für Deine Fans/Follower zum Aufbau Deiner Marke und daher immens wichtig. Die Gruppen habe eine Community Funktion und dienen dem Austausch.

Facebook Seiten haben es nicht immer leicht, eine entsprechende Reichweite zu erzeugen, sind aber wirklich wichtig. Darum möchte ich Dir ein paar Stellschrauben aufzeigen, um die Reichweite im Newsfeed Deiner Fans zu erhöhen.

1. Gestaltung der Inhalte ist extrem wichtig

Worum geht es auf Deiner Seite, welchen Mehrwert haben Deine Fans von Dir? Auch wenn Du erst wenig Fans hast, poste regelmäßig und in guter Qualität. Gib Dir Mühe mit den Beiträgen; je mehr Interaktionen die Beiträge haben, umso größer ist auch die Reichweite.

Versuche, dass deine Follower mit deiner Seite interagieren. Das funktioniert nur, wenn die Beiträge gut sind und Du Deinen Fans einen Mehrwert bietest. Bilder sind extrem wichtig und müssen in jedem Beitrag erscheinen.

Versuche mit Deinen Beiträgen den Tag der Anderen zu versüßen, das kann sie motivieren,  ihnen helfen oder auch einfach nur lustig sein. Versuche dabei nicht immer über Dich selbst zu schreiben.

2. Teile anderer Inhalte auf deiner Seite

Schaue Dir andere Seiten an, die ein ähnliches Thema haben, teile, like und kommentiere die Inhalte. Achte darauf, dass Du mit dem Profil Deiner Seite Kommentare hinterlässt und teilst. Dadurch werden die anderen Seiteninhaber auf Dich aufmerksam und teilen vielleicht auch Deine Beiträge. So bekommst Du mehr Reichweite und evtl. auch neue Follower.

3. Andere Plattformen nutzen

Du bist dabei, Dir eine E-Mail-Liste aufzubauen oder bist auf Twitter, Xing oder Instagram aktiv? Nicht automatisch kennen die Leute die Dir dort folgen die entsprechende Facebook Seite. Verlinke daher Deine Seiten untereinander. Nicht alle schauen, ob es eine Facebook Seite von Dir gibt. Mache sie also darauf aufmerksam.

Hast Du E-Mail Kontakte, lade diese auf Deine Facebook Seite ein. Deine Facebook Seite sollte natürlich auch mit Deiner Webseite verlinkt sein.

Sei Dir also sicher, dass Deine Fans dir auf allen genutzten Kanälen gleichzeitig folgen.Wenn Du diese drei Maßnahmen umsetzt, bin ich mir sicher, dass Du Deine Bekanntheit erheblich steigern wirst. Probier es gleich aus!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?