1. Anmeldung

Eine Facebook-Seite erstellen ist ganz einfach. Als erstes benötigst du ein persönliches Facebook-Profil. Wenn du noch nicht dort angemeldet bist dann melde dich jetzt an. [Facebook will, dass du als Admin mit deiner Seite verknüpft bist] Wenn du jetzt mit deinem Facebook-Profil eingeloggt bist, dann gehe jetzt auf den kleinen Pfeil und dann auf „Seite erstellen“

2. Passende Rubrik auswählen

Als nächsten Schritt, wähle für dein Unternehmen die passende Rubrik aus. Wenn du ein [Unternehmen oder Marke] auswählst, dann wird deine Adresse angezeigt, die du direkt eingeben musst, damit du schneller gefunden wirst. Für die meisten anderen, Dienstleister, Berater oder Online-Shop-Besitzer passt [Community oder Person des öffentlichen Lebens] besser.

3. Festlegen des Seitennamens und der Kurzinfo

Jetzt legst du den Seitennamen fest, wenn du nicht nicht gleich entscheiden kannst, dann kann das später immer noch abgeändert werden. Gib den Namen deines Unternehmens ein, dieser wird auch nachher angezeigt. Achtung, willst du den Seitennamen später noch einmal ändern, solltest du weniger als 200 Fans haben.

Gib eine kurze Beschreibung ein worum es auf deiner Facebook-Seite geht. Was bietest Du an! Dieser Satz wird nachher unter dem Profilbild zu sehen sein. Facebook prüft als nächstes ob die Adresse noch nicht vergeben ist.

4. Profilbild

Wähle ein Profilbild für deine Seite aus. Hast Du ein Firmenlogo dann lade es hier hoch. Wenn du Berater oder Dienstleister bist empfehle ich dir ein Bild von dir hochzuladen. Es ist persönlicher und einprägsamer wenn neben Kommentaren ein Bild einer Person zu sehen ist als nur das Logo.

5. Titelbild

Lade dein Titelbild hoch, für eine gute Darstellung wähle das Format [PNG], in der Größe 850 x 315 Pixel.

6. Seiteninformation bearbeiten

Klicke auf Seiteninfo bearbeiten. Ergänze wichtige Informationen zu deinem Unternehmen. Die hier zu Verfügung gestellten Kategorien hängen davon ab welche Rubrik du im ersten Schritt bei der Seiten Kategorie gewählt hast. Hier kannst du Fakten über dein Unternehmen einstellen, Übersicht zu den Produkten und Dienstleistungen geben und deine Webseite oder andere Social Media Profile ergänzten.

7. Facebook Impressum anlegen

Dieses findest du auch unter den Seiteninformationen. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder du fügst hier alle Informationen ein oder verlinke dein Webseiten-Impressum. [ACHTUNG] Bei der zweiten Möglichkeit auch im Webseiten-Impressum angeben, dass dieses auch für die Social Media Seiten gilt.

8. Einstellung der Facebook Seite

A. Ein guter Austausch entsteht, wenn du Beiträge von Fans zulässt. Unschöne Beiträge sowie Spam kann gelöscht werden.

B. Die Beiträge sollten öffentlich zu teilen sein, damit jeder sehen kann was du zu sagen hast und damit du auch bei Google gefunden wirst.

C. Dir können Nachrichten auf Facebook geschrieben werden, da ist eine ideale Form der Kontaktaufnahme und wird auch häufig genutzt.

D. Du kannst ruhig im jedem Land gesehen werden, wüsste nicht was dagegen spricht.

E. Diese Einstellung +18 kommt auf dein Unternehmen an, es gibt Unternehmen da sollte die Seite eingeschränkt werden.

F. Wenn du bestimmte Worte auf deiner Seite einschränken willst dann aktiviere diese Option.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?